7/05/2011

Scheurich & Greulich

Wie bereits unter Scheurich vorgetragen handelte es sich bei Scheurich & Greulich um eine Großhandlung, die sich auf den Vertrieb von Ziergegenständen (Glas und Keramik) spezialisiert hatte. Vertrieben wurden ab 1928 Fremd- und Auftragsware. Die Auftragsware wurde, soweit bisher bekannt, von der Staffel Steingut Fabrik bezogen. Erst Anfang der 1950er Jahre begann man eigene Keramiken zu produzieren. 1953 wurde dann das Produktionsunternehmen Scheurich KG gegründet, dessen Erzeugnisse neben der Fremdware über Scheurich & Greulich vertrieben wurden. Um 1955 wurde die Großhandelstätigkeit eingestellt und die Aktivitäten von Scheurich & Greulich übernahm die Scheurich KG.

Form 201-9



Form 215-19



Form 233-19



Form 527-8
mit Zusatz Foreign



Formnummer unbekannt, nur mit Foreign gemarkt.



Label


Sofern jemand weitergehende Angaben machen kann (Dekornamen, Entwerfer, Produktionszeitraum ect.) bin ich für jede Mitteilung (mail an fl.wulf (at) gmx.de) dankbar.

Kommentare:

  1. zum label s&g kommt noch das zusätzliche label handgemalt auf einem keramikkörbchen 226 foreign vor.

    AntwortenLöschen
  2. Foreign ist nicht Bestandteil des Labels. Foreign (englisch für Ausland) wurde von verschiedenen Herstellern für den Export in der Zeit von 1945 bis ca. 1955 gebraucht, um zu verschleiern, daß die Produkte in Deutschland hergestellt wurden. Insbesondere in den englischsprachigen Ländern war man aufgrund des Zweiten Weltkriegs auf deutsche Waren nicht besonders erpicht.

    AntwortenLöschen