11/03/2018

Signaturen und Preßmarken von Firmen

Keramikfirmen haben unterschiedliche Methoden angewandt, ihre Produkte mit einem Herstellersignum zu versehen. Manchmal findet sich der komplette Firmenname, meist aber nur eine Abkürzung oder ein Symbol. Verwendet wurden Label, die den Nachteil haben, daß sie irgendwann entweder nicht mehr lesbar sind oder sich ganz ablösen und Preß- oder Stempelmarken. Auch haben die Firmen im Laufe der Zeit ihre Label oder Bodenmarken verändert oder mit Zusätzen versehen, um auf besondere Ereignisse oder Serien hinzuweisen. Aber auch, wenn eine Keramik ein Label trägt oder mit einer Bodenmarke versehen ist, heißt daß nicht automatisch, daß man damit den Hersteller kennt.
Hier also eine kleine Hilfestellung.


ASN steht für die Firma
Anton Schreiner's Söhne
Hierbei handelt es sich aber nicht um einen Keramikhersteller, sondern um einen metallverarbeitenden Betrieb. ASN stellt unter anderem Montierungen für Keramiken her, die dann unter dem eigenen Namen vertrieben werden.


EB und Bay stehen für die Firma
Eduard Bay
Die beiden ersten Marken wurden nur Ende der 1940er Jahre bis in die frühen 1950er Jahre benutzt, danach wurde die dritte Marke verwendet. Parallel wurden aber auch verschiedene Label eingesetzt.




Diese "Doppelhaus"-Marke ist das Signum der Firma
Carstens Tönnieshof


Diese Marke stellt ein gespiegeltes E dar und steht für die Firma
Eckhardt & Engler
Das H verweist auf den Firmensitz in Höhr.



Krupp-Klinker und AKRU Klinker stehen für die Firma 
Alfred Krupp in Hillscheid
Auf Betreiben des ehemalige Essener Krupp Konzerns mußte die Firma 1960 ihren Namen ändern, um eine Verwechslung auszuschließen.



Label von Keramikfirmen

Keramikfirmen haben unterschiedliche Methoden angewandt, ihre Produkte mit einem Herstellersignum zu versehen. Manchmal findet sich der komplette Firmenname, meist aber nur eine Abkürzung oder ein Symbol. Verwendet wurden Label, die den Nachteil haben, daß sie irgendwann entweder nicht mehr lesbar sind oder sich ganz ablösen und Preß- oder Stempelmarken. Auch haben die Firmen im Laufe der Zeit ihre Label oder Bodenmarken verändert oder mit Zusätzen versehen, um auf besondere Ereignisse oder Serien hinzuweisen. Aber auch, wenn eine Keramik ein Label trägt oder mit einer Bodenmarke versehen ist, heißt daß nicht automatisch, daß man damit den Hersteller kennt. 
Hier also eine kleine Hilfestellung.


Alforan steht für die Firma
Alfred Fohr Ransbach


AK steht für die Firma
Alfred Klein



Bay steht für die Firma
Eduard Bay


hier mit der Ergänzung contura, als Hinweis auf eine Serie mit besonderen Dekoren


Erbaso steht für die Firma
Ernst Blake KG in Solingen
Hier muß angemerkt werden, daß Erbaso ein Großhändler war, der Weißware bei verschiedenen Keramikfirmen kaufte, um sie dann mit eigenen Dekore aufzuwerten.


SP Hillscheid steht für die Firma
Ernst Speier in Hillscheid


Keramiken, die ihren Hersteller suchen

Bei diesen Keramiken ist es mir bisher nicht gelungen, sie einem Hersteller zuzuordnen. Bin daher für jeden weiterführenden Hinweis (mail an fl.wulf (at). gmx.de) dankbar.


Vase, gemarkt 11
Entstanden vor 1945, auf dem Label konnte man ehemals "Echte Keramik" lesen



2 Wandhänger, beide gemarkt 19A Handarbeit
Sie gehören zu einer Gruppe von Keramiken, die alle mit dem Zusatz Handarb. oder Handarbeit gemarkt sind. Insbesondere finden sich immer wieder Stücke mit einer 2000er Formnummer.




gemarkt 13 oder B 889 A



kleine Art Dekor Vase, ungemarkt



Klinkervase, ungemarkt
ließ sich nicht einem der bekannten Hersteller von Klinkervase zuschreiben



Carstens Tönnieshof


Form 1075-13



Form 1245-25
2 Dekore



Form 1507-27
4 Dekore









Sofern jemand weitergehende Angaben machen kann (Dekornamen, Produktionszeitraum ect.) bin ich für jede Mitteilung (mail an fl.wulf (at) gmx.de) dankbar.

Studiokeramik mit unbekannten Signaturen

Und hier wieder ein Beitrag aus der beliebten Serie: Wer hat's gemacht? Sollte also einem meiner geschätzten Leser eine Signatur oder Marke bekannt sein, bin ich wie immer für jeden Hinweis (mail an fl.wulf (at). gmx.de) dankbar.


signiert vermutlich CW





Marke sieht aus wie der Kopf eines Pandabären



signiert S



signiert vermutlich Gf




könnte mit VDV signiert sein